Beiträge von BerlinStold

    Also ich muss sagen, ich bin da ganz bei dir Wyzz.
    Ich habe in diesem Impressum noch nie gestanden. Auch nicht als ich mir den Arsch aufgerissen habe und im Namen von Minestar das riesen Song-Projekt mit Roomie angeleiert habe oder noch Das Gebäude des Monats produziert habe.


    Mittlerweile habe ich so wenig Zeit, dass ich an redaktioneller Arbeit nichts mehr tue, weswegen ich völlig zurecht nicht im Impressum stehe.
    Völlig zu Recht sollte dieser Stefan Schmidt aber auch nicht dort stehen. Zumindest habe ich den in Sachen Medienproduktion keinen Finger krumm tun sehen.
    So einfach kann die Welt meiner Meinung nach manchmal sein. Es ist unfair gegenüber Leuten die sich bemühen.


    Es betrifft mich nicht akut, da ich selbst nicht mehr viel dafür tue irgendwo aufgeführt zu werden, weswegen ich gar nicht allzu viel dazu sagen müsste, aber für alle die redaktionelle Arbeit noch immer betreiben ist es ein Tritt in den A***h... :ugly:

    Ich bin übrigens so still gewesen bisher weil ich noch keine Zeit gefunden hab. Stressige Woche.
    Uni geht bald los, Vorkurse und tausend Proben. Ich lese das hier heute Abend und gebe meinen Senf dazu. ;)

    Mal wieder etwas Futter für den Thread:


    Die Live-CD vom End of An Era läuft bei mir seit gut zwei Wochen praktisch in Dauerschleife. Das komplette Konzert gibt's auf YouTube, lohnt auf jeden Fall. Schade, dass es das letzte Konzert mit Tarja als Frontfrau war. Die Nachfolger kamen an ihre Performance meiner Meinung nach bei weitem nicht ran.


    Da hast du definitiv recht. Tarja war eine Klasse für sich. Habe die Nightwish CDs mit ihr auch alle hier zu Hause. Klasse Kontrast mit der Opernstimme und Nightwishs Symphonic Metal. :yes:

    Ihr habt hier lange nichts mehr von mir gehört, aber ich dachte mir: warum nicht? :)


    Über Neujahr haben meine Band und Ich Aufnahmen gemacht. Die erste davon ist jetzt veröffentlicht.


    [video]

    [/video]


    Ich würde gerne wissen, was ihr davon haltet. :)
    Mein Part dabei war übrigens Schlagzeug spielen, Mixing und Mastering. :P


    //Berlin

    Meine Mutter benutzt das 930 und ich kann daher nur zustimmen das es ein Top-Gerät ist.
    Allerdings sollte man bedenken, dass es ein wirklicher Stein in der Hand ist (vom Gewicht her).
    Ansonsten habe ich wirklich selten ein so schnelles Betriebssytstem gesehen. Reagiert unfassbar schnell und ich habe noch NIE einen Mikroruckler erleben dürfen.
    Die Kamera ist der Hammer, ich weiß allerdings nicht, ob die das 930 nicht mit 5 Zoll doch zu groß ist, wenn du das iPhone5 als Maximalgröße angibst.


    Ich persönlich würde mir nie ein Windows Phone kaufen, weil man sehr viele Apps dafür einfach nicht bekommt bzw. App-Updates (und damit auch neue Funktionen) deutlich später kommen.
    Es ist schade um das schöne Betriebssystem. Negativ dazu zu sagen ist auch noch, dass es leider an vielen Stellen noch vollkommen undurchdacht ist.
    Die Einstellungen sind beispielsweise in Listenoptik, aber NICHT in Kategorien mit Überschriften eingeteilt und lassen sich auch nicht alphabetisch sortieren. Warum dann die Helligkeit des Displays meilenweit von der Farbtemperatur entfernt ist ist mir ein rätsel. Man sucht sich zuweilen doof und dämlich. ^^


    Ein Vorteil von Windows Phones ist natürlich, dass ein Update auf Windows 10 bereits jetzt garantiert ist. Da kann man sich bei Androidgeräten nie so ganz sicher sein...


    Ich weiß ja nicht in wie weit du vorher schon Android genutzt hast, aber ich kann sagen, dass ich sämltliche UIs von Sony, Samsung, HTC und Co unfassbar hässlich und unpraktisch finde.
    Die Designsprache ist vollkommen undurchdacht und ich habe da immer noch das Gefühl ein Open Source Gerät in der Hand zu halten (was schon ganz schön ungewohnt sein kann, wenn man von Apple kommt). Ich persönliche benutze das "Huawei Ascend Mate 7" mit deren Emotion UI 3.0, die die beste Benutzeroberfläche bietet, die ich je bei Android-Handys gesehen habe.









    Das Ding geht dann wohl nur leider nur als "Brecher" durch. Mit 6 Zoll ist es halt ein Phablet. Ein extrem gutes, aber dir dann wohl zu groß.
    Ob du mit den UIs von Sony, Samsung und co. zufrieden bist musst du wissen, ich kann nur sagen, dass sie mir nicht wirklich zusagen.
    Da schon lieber Windows 8.1 auf dem Handy oder eben Stock-Android-L direkt von Google...

    So meine Lieben. Hab mal wieder ein kleines Update. Nach dem kleinen Problemchen lief das Ding durch die Bank weg wieder vollkommen problemlos.
    Bis vorgestern. Seit dem ist es 2 Mal zu Komplikationen gekommen. Ich schildere hier mal die genaueren Umstände, damit ihr gucken könnt, woran es vielleicht liegen könnte.


    Erstes Problem (vorgestern):
    Ich habe mir zu Übungszwecken einen Bass ausgeliehen. Da Cubase über virtuelle Verstärker verfügt, hatte ich nun also vor meinen Bass über den Line-IN-Kanal der Soundkarte mit meinem PC zu verbinden. Grundsätzlich ist das kein Problem, das hatte ich mit einer Gitarre schon mal gemacht. Ich habe also das Kabel genommen und es eingesteckt. Es gab ein kurzes Knacken aus den Boxen, danach schien alles wieder normal. Schien aber auch nur. Cubase sagte mir, das Gerät sei nicht aktiv und jegliche Multimediaanwendungen hörten auf zu funktionieren. Sprich: Der Mediaplayer spielte nichts mehr ab (nicht nur der Ton war nicht da, es lief einfach nicht an) auch YouTube-Videos begannen nicht zu spielen. Es war als wäre alles was in gewisser Maßen mit Ton zu tun hat eingefroren. Also startete ich den PC neu. Mit dem Ergebnis, dass der PC nun als Lautsprecher mein USB-Mikrofon (hat einen Kopfhörerausgang und dient als eigenständige Soundkarte) als Hauptlautsprecher verwendete.
    Ich dachte: Hmm... vielleicht sind ja wieder nicht genügend Ressourcen vorhanden. Im Gerätemanager stellte sich dann allerdings Ernüchterung ein. Die Soundkarte war gar nicht mehr da.
    Ich erweiterte die Ansicht um ausgeblendete Geräte und fand sie. Allerdings sagte mir die Eigenschaften: "Das Gerät ist nicht angeschlossen." (Code 45)
    Sprich: Die Soundkarte wurde gar nicht erst erkannt.


    Ich fuhr den PC runter. Baute die Karte aus, fummelte ein bisschen dran rum, baute sie wieder ein und fuhr den PC hoch.
    Er blieb beim Windows-Logo hängen und tat nichts mehr. Resetknopf, PC fährt hoch, Soundkarte ist wieder da, alles läuft und auch mein Bass ließ sich spielen.
    Soweit so gut. Bis heute.


    Heute habe ich in den Einstellungen von Cubase kurz andere Treiber ausgewählt (ich benutze Keyboard und Bass über die Soundkarte und das Mikrofon stellt seine eigene Soundkarte dar, braucht also dementsprechend auch andere Treiber). Nachdem ich zurück auf die Soundkarten-Treiber geswitched bin bekam ich kein Signal mehr über den LINE-IN Kanal. Nach mehreren Versuchen, dass Softwareseitig zu lösen zog ich schließlich einfach das Kabel aus der Soundkarte. Es gab ein kurzes Krachen und Windows sagte mir mit einem netten Blue-Screen ":( Es wurde ein Problem festgestellt. Um den PC nicht zu gefährden wird Windows heruntergefahren und neu gestartet. Fehler-Code: NO WORKERS RUNNING".
    Daraufhin war die Soundkarte wieder weg und nicht aufzufinden. PC heruntergefahren, kurz vom Netz genommen und wieder gestartet.
    Wieder das einfrieren beim Windowslogo. Resetknopf -> hochfahren -> alles gut.


    Es scheint also immer nach diesem Pattern zu verlaufen.
    Meine Frage: Klingt das eher nach Hardwarefehler im Mainboard oder in der Soundkarte.
    ODER
    eher ein Softwarefehler seitens der Treiber?


    //BerlinStold