Beiträge von Smodd

    Also ich habe das Spiel jetzt auch einige Stunden gespielt und ich tue mich auch noch ein bisschen schwer damit. Alles Folgende ist frei von Story-Spoilern.


    Grundsätzlich ist Kingdom Come: Deliverance ein Spiel was dich zwar an die Hand nimmt aber dabei versucht möglichst viele Fingerknochen auf einmal zu brechen. Alleine der erste Kampf in den man reingeschmissen wird überfordert absolut jeden, weil das Kampfsystem nicht wirklich, beziehungsweise nur zum Teil, erklärt ist. Das liegt aber auch daran, dass man ja nicht als ausgebildeter Ritter im Spiel anfängt sondern ja eigentlich keine Ahnung vom Schwertkampf hat. Deswegen fehlen zum Beispiel Blockanzeigen oder tiefere Details die einem später erst beigebracht werden.

    Grundsätzlich ist das Spiel oft ein ziemliches A rschloch und knackeschwer teilweise. Schwertkämpfe sind komplex, beim Bogenschießen gibt es kein Fadenkreuz, Gegnermengen lassen sich nicht Assasins-Creed-Style 6 gegen 1 gewinnen etc. und das muss ich sagen finde ich grandios in diesem Spiel! Es vermittelt dir das Gefühl, dass du kein Übermensch bist. Mehrere Banditen lassen sich irgendwann ganz gut abwehren, aber steht man mal zwei etwas geübteren Nahkämpfern gegenüber hat man erstmal einen unglaublich anstregenden Kampf vor sich und ich für meinen Part habe bisher noch nie 3 gegen 1 im Nahkampf gewonnen. Ein wenig komisch ist wirklich, dass man im Nahkampf echt mit Bogen rumlaufen kann und den Leuten Kopfschüsse geben kann (Kopfschuss = Tot, egal welche Rüstung). Das ist ein bisschen... komisch.


    Ich sehe anderere Probleme bei dem Spiel: Es ist teilweise echt buggy. Manchmal kommt man aus irgendwelchen Grünen eine Treppe nicht hoch, manchmal triggern Quests nicht, hier ein Fehler, da ein Fehler... Normalerweise ist nix dabei was wirklich gamebreaking ist, aber es nervt irgendwann unglaublich. Ich HOFFE, dass da schnell viel gepatcht wird - weil aktuell zerstört das das Spielgefühl ungemein.

    Probleme sehe ich auch bei der Performance. Spricht man eine Person an hat man erstmal 0,5 - 1,5 Sekunden Blackscreen und wird dann ins Gespräch gepackt. Gespräche gehen mir aktuell grundsätzlich eh mega auf den Sack. Grundsätzlich läuft das wie bei Skyrim ab, nur dass man eben diesen Blackscreen bekommt und man manchmal aus Gesprächen rausgeschmissen wird obwohl man das nicht will. Ein Beispiel: Ich will zum Händler um Sachen zu verkaufen und Rüstung zu reparieren:

    Ich spreche den Händler an

    BLACKSCREEN

    Über Gesprächsoption Handel starten

    Waren auswählen

    Feilschen auswählen

    BLACKSCREEN

    Fenster zim Feilschen
    BLACKSCREEN

    Erneut den Händler ansprechen weil man nicht mehr im Gespräch ist

    BLACKSCREEN

    Reperatur auswählen

    Feilschen auswählen

    BLACKSCREEN

    Feilschen

    BLACKSCREEN

    Fertig.


    Das geht mir wirklich UNGLAUBLICH auf den Geist. Mit den Bugs kann ich ganz gut leben, aber das ist nervtötend hoch 10.


    Alles in Allem habe ich das Gefühl, dass das eine ungeschliffene Perle ist. Das Studio hätte noch etwas mehr Zeit investieren sollen vor Release. Es gibt einfach so kleine Sachen die immer wieder auffallen beziehungsweise kleine Features die Fehlen. So kann man sein Pferd ausrüsten, aber nicht Ritter-Style Angreifer niederreiten. Why? Wenn ich schon ein dickes Schlachtross haben will ich auf dem Pöbel rumtrampeln! Und am Besten will ich dem Tier noch Beinschoner mit Stacheln geben damit das richtig weh tut. Wer möchte schon umständlich vom Pferd absteigen weil man im Wald gegen Banditen kämpft? Man kann zwar auch mit Bögen schießen oder die Waffe zücken, aber so ein schöner Hufabdruck im Gesicht wäre doch auch was!

    Es gäbe noch so unglaublich viele coole Ideen zur Erweiterung dieses Spiels... und ich hoffe inständig, dass es nachgeliefert wird.


    Ich kann es keinem so wirklich empfehlen, aber auch nicht so wirklcih davon abraten. Es ist tatsächlich Skyrim im Mittelalter. Nur ohne Fantasy und mit tieferem Kampfsystem.


    Also ich weiß nicht so wirklich warum man sich das Spiel kaufen sollen bei einem "es gibt aktuell keinen End-Game-Content" durch die Blume...


    Wirklich sehr schade :/

    hmm... ich würde nen groben Schnitt mit irgendwas empfehlen, dann eine zugesägtes Holznegativ, dass du in die Dose packen kannst (damit sich die Ränder nicht verziehen) und dann per (Stand-)Bandschleifer und viel Geduld. Alles sägende zerreißt sowas schnell. WENN du sägst am Besten eine Vibrationssäge. Damit reißt du nicht sondern lässt das Belch nur hin und herwibbeln.

    Ich pausiere mal die Erstellung der Kampagne und mach ein paar Runs fertig.

    Wolltest du ja schon vor geraumer Zeit gemacht haben. Aber... Joa... Seitdem ist das Thema halt ein bisschen tot. Die Charaktere bestehen ja alle, aber ohne eine (zumindestens ab und zu) Regelmäßigkeit fängt man immer wieder bei 0 an, was sich wiederum auf den Spielablauf stark auswirkt.


    Prinzipiell bin ich gerne bei P&P dabei, aber halt nicht wenn's nur einmal im Jahr ist.

    Hallo beisammen!


    In der Hoffnung, dass sich hier vielleicht irgendwo ein Pro in Sachen Excel versteckt schildere ich mal ein Problem, dass ich aktuell habe und nicht gelöst bekomme. Damit ich keine, eventuell falschen, Denkweisen von mir in eure Überlegungen einbringen möchte sondern vielleicht andere Ideen entstehen werde ich meine aktuelle Vorgehensweise nicht erläutern.


    Aufgabenstellung:
    Ich arbeite an einem selbstgenerierenden Kalender in Excel der so schön auf A0 ausgedruckt werden kann. Auf diesem Kalender sollen allerdings zwei Sachen: Geburtstage und Firmenjubiläen. Da Beides ähnlich abgefragt wird beschränken wir uns jetzt spaßeshalber "nur" auf die Geburtstage.

    Ein Blatt der Excel-Tabelle ist der Kalender selber und ein Blatt beinhaltet 4 Spalten mit Abteilung, Vorname, Nachname & Geburtstag (TT.MM.JJJJ). Auf den Inhalt dieser Tabelle darf nicht fix verwiesen werden, da Einträge ja immer wieder mal gelöscht oder neue hinzugefügt werden. Da stehen genug Datensätze drin, dass an einem Tag mehrere Leute Geburtstag haben. Damit der Kalender nicht überfüllt ist kann sich jeder raussuchen welche Abteilungen er auf seinem Kalender haben möchte (soll über ein extra Blatt geschehen, auf dem man die Abteilungen ankreuzen kann). Auf dem Kalender selber soll nachher der Geburtstag im richtigen Feld erscheinen im Format "[NACHNAME], [VORNAME], [ALTER]". Wenn mehrere Leute Geburtstag haben sollen die untereinander im gleichen Excel-Feld auftauchen.


    So - viel Spaß beim Knobeln, Tipps geben oder Lösen des Problems.


    Euer Ölms

    Ist das eigentlich richtig, dass ich nicht als "online" gewertet werde, wenn ich vom Handy aus online bin?

    Also ich spreche von der Teamliste rechtsseitig.